August 19, 2016

Turm des Henkers

Der Turm des Henkers ist ein wenig kleiner und breiter als der Turm des Gefängnisses mit einer Höhe von 18,65m und einen Durchmesser von 1,75m. Er ist in zwei Teile unterteilt, der erste massiv (9,90m hoch) und der zweite nach Innen offen zur Stadt hin, um zu verhindern, dass dieser bei einem Angriff zum Schwachpunkt wird.
Er verfügt über ein Kreuzgewölbe. Durch eine Mauertreppe, die den offenen Bereich überquert, gelangt man in die obere Etage. Das Innere des Turmes wird von einem Bewässerungsgraben durchquert, der von einem Aquädukt hervorgeht. Sein Name erhielt er höchstwahrscheinlich dadurch, das sich die Wohnung des Henkers nicht weit vom Turm entfernt befand.
Die baulichen Eigenschaften schließen darauf, das der Turm ca. im 14. Jahrhundert erbaut wurde und der Grund dazu könnte der Krieg zwischen den Realisten und Unionisten gewesen sein oder auch die Kriege, die von dem König von Kastilien, Peter I „der Grausame“ und dem König von Aragón, Peter IV „ der Förmliche“ angeführt wurden, in denen Segorbe eine bedeutende Rolle spielte.