August 19, 2016

Mittelalterliche Festungsmauern

Die mittelalterlichen Festungsmauern mit einer Länge von ca. einem Kilometer haben ihren Ursprung an der Burg. Die ältesten archäologischen Funde verweisen auf die Existenz einer mit Stadtmauern umgebenen Stadt vor dem 11. Jahrhundert. Durch das stetige Wachsen der Stadt ist die Umstrukturierung der Stadtmauern unumgänglich geworden, daher wurden in Segorbe im Laufe der Jahrhunderte wesentliche Veränderungen und Erweiterungen der Stadtmauer vorgenommen. Die noch erhaltene Stadtmauer ist aus dem 14. Jahrhundert und man kann sie an der Straße von Argén betrachten: Dort ist auch die Bogenverzierung zu bewundern die die Bögen des Torre von Argén aus dem 11. Jahrhundert schmücken, welches damals das erste Tor zur Stadt war.