August 19, 2016

Dokumentationszentrum der Türme von Segorbe

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 12 bis 13 h.
  • Einzel Eingang 2 €, Gruppen und Rentner 1 €. Erwachsene Kinder unter 12 Jahren frei.
  • Tel. 964 71 32 54

Das Dokumentationszentrum der Türme von Segorbe nimmt die Fläche von zwei seiner bedeutendsten Verteidigungselementen ein, den Gefängnisturm, der zur Verteidigung des Tors von Teruel dient, und den Henkersturm, beide im 14. Jahrhundert erbaut. In diesem Rahmen wird dem Besucher der Wechsel zwischen den ersten Siedlungen bis hin zur eindrucksvollen mittelalterlichen Stadt, beschrieben und das Zusammenleben zwischen Moslems und Christen dargestellt. In den nüchternen Sälen der Türme lernen wir einige Persönlichkeiten, wie z.B. ”Sayyid“ Abú Zaid, María de Luna oder der Infant des Glückes.

Von der privilegierten Aussichtsterrasse des Gefängnisturmes kann man das historische Erbe und die Natur um Segorbe bewundern.

Ein Häftling klagt sein ungerechtes Schicksal in einer der Kerker.

Ein Abschnitt des Wehrganges der Mauer verbindet den Gefängnisturm mit dem Henkersturm, wo wir versteckte Einzelheiten der mittelalterlichen Architektur entdecken werden.