August 19, 2016

Handwerkskunst

Segorbe hält seine reiche handwerkliche Tradition aufrecht, besonders berühmt sind seine Betriebe für Stöcke und Keramiken.

Seit Beginn des letzten Jahrhunderts gehören Töpfereien in Segorbe zum Stadtbild. Zu jener Zeit arbeiteten in der Umgebung von Segorbe ca. 18 unabhängige Töpfer, die sich insbesondere der Herstellung von Fliesen und Kacheln, aber auch Krügen, Töpfen, Schalen und ähnlichen Gefäßen widmeten.

Die Stockherstellung ist eine weitere Handwerkskunst in der Stadt.
Als Rohmaterial wurde normalerweise Zürgelholz verwendet. Heutzutage verwendet man edle Hölzer wie Kastanie, Buche, Bambus, oder Ebenholz. Die Stöcke nehmen unendlich viele Formen an, von dem klassischen Würgestock bis zu Stöcken mit speziell geformten Handgriffen.

Die Geschicklichkeit, Originalität und Kreativität des Handwerkers schlagen sich nieder in der Einzigartigkeit des Produktes. Gerne werden von Besuchern der Stadt diese Handwerke als schönes Mitbringsel erstanden.